Anke Brüchert - Opus Mulierum

Ausstellung "Opus mulierum - Die vergessene Kunst der Frauen"

Die Wanderausstellung wurde von 13 Frauen erstellt, um damit historische, zum Teil unbekannte Frauen zu ehren, die in den Bereichen Heilkunde, Kosmetik, Alchemie und Parfümherstellung Großes vollbrachten. Vielfach haben sie Pionierarbeit an der Destille und bei der Verarbeitung von Heilpflanzen geleistet. "Opus mulierum" ist das Werk der (Haus)Frauen, denn die praktischen Erfahrungen aus dem Haushalt beim Kochen, Töpfern, Brotbacken, Bierbrauen usw. wurden von ihnen für erweiterte Zwecke verwendet. Die Ausstellung nimmt Sie mit nach Zypern, wo die ältesten bekannten Destillen gefunden wurden, die 4000 Jahre alt sind. Die Replik einer solchen gehört zur Ausstellung. Sie gelangen auf der Reise in die Vergangenheit bis nach Ägypten und Byzanz und begegnen kaum bekannten Frauenbiographien u.a. aus Frankreich, Italien und Deutschland. Der Kreis von 13 heute lebenden, kräuterliebenden Frauen hat intensiv geforscht und Material zusammengetragen, um Leben und Werke der historischen Frauen vor dem Vergessen zu bewahren. In die Gegenwart hinein führt ein roter Faden, der zeigt, dass die Leidenschaft für die alte Kunst rund um Pflanzenwässer weiterhin von Frauen am Brennen gehalten wird.


Anke Brüchert ist studierte Kulturwissenschaftlerin. Ökologie und Feminismus sind ihre Herzensthemen, deswegen arbeitete sie nach dem Studium zunächst für die Menschenrechte von Frauen und ist mittlerweile beruflich im Naturschutz tätig. Sie lernte Heilpflanzenkunde bei Susanne Fischer-Rizzi und hat mit ihr die Ausstellung „Opus mulierum – Die vergessene Kunst der Frauen“ initiiert, nachdem sie von Pflanzenwässern und deren Geschichte begeistert war. Darum organisierte sie auch 2017 „aqua aromatica“ mit, den ersten Kongress über Hydrolate. Bei der „Schule der Destillierkunst“ ist sie Gründungsmitglied. Anke Brüchert lebt derzeit im Altmühltal und liebt es neben Draußensein am meisten, wenn sie am „magischen Küchentisch“ experimentieren kann.



< zurück zu Referenten
lg md sm xs